fbpx
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Krippe im Schuhkarton

24. November 2020  @ 19:15 19:45

Wenn du Lust hast vor Weih­nach­ten eine Woche an einer Weih­nachts-Krip­pe zu bas­teln, dann mel­de dich bis zum 24.11.2020 bei uns.

Die Akti­on star­tet am 24.11. in drei Bas­tel­run­den, die am 15.12. enden.

Wenn du mit­machst, kannst du in einer Run­de dei­ne indi­vi­du­el­le Bas­tel­lei­den­schaft aus­le­ben. Die­se ver­bin­det sich in zwei wei­te­ren Run­den mit dem Kön­nen von zwei wei­te­ren Teil­neh­men­den zu einem Gemein­schafts­werk. Ihr dürft gespannt sein, wie am Ende deine/eure Weih­nachts­krip­pe aussieht.

Für jede Bas­tel­run­de gibt es eine klei­ne Vorgabe:

Run­de 1, 24.11.–01.12.2020

Das ers­te Drit­tel der Teil­neh­men­den erhält jeweils einen lee­ren Schuh­kar­ton (wir haben ver­schie­de­ne Grö­ßen zur frei­en Aus­wahl).
In die­ser Run­de gestal­test du den Ort des Gesche­hens.
Wo fin­det die Geburt Jesu statt? Ist der gan­ze Kar­ton der Stall/das Haus/etc. oder gestal­test du im Kar­ton eine Landschaft/Umgebung, in der der Ort des Gesche­hens ein Teil des Gan­zen ist?

Am Ende beschreibst du mit einem oder zwei Sät­zen, was dir bei der Gestal­tung ein wich­ti­ger Gedan­ke war und fügst ihn der Krip­pe zur Wei­ter­ga­be bei.

Run­de 2, 01.12.–08.12.2020

Das zwei­te Drit­tel der Teil­neh­men­den über­nimmt je einen gestal­te­ten Schuh­kar­ton aus der ers­ten Run­de.
In die­ser Run­de gestal­test du die Haupt­fi­gu­ren der Krip­pe. Wie sehen sie aus? Was sind das für Typen?

Am Ende beschreibst du mit einem oder zwei Sät­zen, was dir bei der Gestal­tung ein wich­ti­ger Gedan­ke war und fügst ihn (mit dem Gedan­ken aus der ers­ten Run­de) der Krip­pe zur Wei­ter­ga­be bei.

Run­de 3, 08.12.–15.12.2020

Das letz­te Drit­tel der Teil­neh­men­den über­nimmt je einen gestal­te­ten Schuh­kar­ton aus der zwei­ten Run­de.
In die­ser Run­de gestal­test du abschlie­ßend die Krip­pe. Du ent­schei­dest, was fehlt. Vll gibt es noch uner­war­te­te Besu­cher? Oder es tut sich noch etwas am Ort selber?

Am Ende beschreibst du mit einem oder zwei Sät­zen, was dir bei der Gestal­tung ein wich­ti­ger Gedan­ke war und fügst ihn (mit den Gedan­ken aus den vor­her­ge­hen­den Run­den) der Krip­pe bei.

Das FINALE

Wir sind alle gespannt, was aus den lee­ren Kar­tons gewor­den ist.
Die Krip­pen wer­den als schö­ner anre­gen­der Weih­nachts­gruß präsentiert.

Wie? – Lasst euch über­ra­schen… (Das gehört zu Weih­nach­ten dazu)

Noch ein paar Details:

- Mit­ma­chen kön­nen Ein­zel­per­so­nen, aber auch Wohn­ge­mein­schaf­ten, die dann gemein­sam in einer Run­de einen Kar­ton gestalten.

- Bei der Gestal­tung könnt ihr eurer Phan­ta­sie frei­en Lauf geben. Ihr ent­schei­det über die ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en, ob ihr etwas sel­ber erbas­telt (z.B. Figu­ren aus Papier) oder fer­ti­ge Gegen­stän­de zum Ein­satz bringt (Play­mo­bil­fi­gur, Gum­mi­bär­chen,…). Und ihr ent­schei­det, wel­che Bot­schaft eure Krip­pe hat: Ist sie tra­di­tio­nell ange­legt oder tau­chen da vll auch aktu­el­le The­men auf? 

- Die Über­ga­be der Kar­tons kann so orga­ni­siert wer­den, dass ihr am jewei­li­gen Ter­min nicht unbe­dingt dabei sein müsst.

- Bei der Prä­sen­ta­ti­on wer­den die Namen aller Künst­ler alpha­be­tisch benannt, ohne dass sie den jewei­li­gen Krip­pen kon­kret zuge­ord­net wer­den kön­nen. Wer unge­nannt blei­ben will, kann dies ger­ne mitteilen.

Anmel­dung, Kon­takt, offe­ne Fra­gen…:
Anmel­dung an Anne (0170 6151918) oder Fritz (hohenberger@esg-regensburg.de)

Bild © AnnaliseArt/pixabay