Interreligiöser Studientag „Religion an der Hochschule – Konflikt & Chancen“

Vor zweieinhalb Jahren haben vier christliche, jüdische und muslimische Studierenden- und Hochschulorganisationen ein gemeinsames Interreligiöses Positionspapier  “Religion an der Hochschule” veröffentlicht. Nun sind alle ehren- und hauptamtlich Engagierten in den christlichen, jüdischen und muslimischen Studierendenorganisationen in Deutschland eingeladen, in einem Studientag am 25. April in Göttingen und online über das Verhältnis von Religion und Hochschulen zu diskutieren.

Der Vormittag wird durch zwei aufeinander bezogene Vorträge von Prof. Dr. Naime Çakir-Mattner und Prof. Dr. Alexander-Kenneth Nagel gestaltet. Am Nachmittag werden vier Workshops jeweils in zwei Zeitfenstern von 60 Minuten angeboten. So können alle Teilnehmenden zwei unterschiedliche Workshops besuchen.

Der Studientag ist als Präsenzveranstaltung konzipiert. Eine digitale Teilnahme über Zoom ist aber möglich; die Zugangsdaten erhaltet ihr, wenn ihr euch anmeldet. Die Workshops finden ausschließlich in Präsenz statt. Für Online-Teilnehmer:innen wird im gleichen Zeitraum eine Austauschrunde über Zoom angeboten werden.

Die Veranstaltung wird getragen durch folgende Organisationen: Forum Hochschule und Kirche (FHoK – katholisch),  Jüdische Studierendenunion Deutschland (JSUD), Rat muslimischer Studierender und Akademiker (RAMSA) und Verband der Evangelischen Studierendengemeinden (Bundes-ESG).

Weiter Infos und Anmeldung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner