Ab Okto­ber end­lich wie­der eine Atempause

Zwei Jah­re muss­ten wir das Ange­bot der »Atem­pau­se« pan­de­mie­be­dingt aus­set­zen. Den Atem zu lan­ge anzu­hal­ten, tut nicht gut. Daher freu­en wir uns sehr, dass wir mit Beginn des Win­ter­se­mes­ters 2022/​23 Mit­te Okto­ber end­lich wie­der jeden Mitt­woch um 12.00 h zur »Atem­pau­se« in die Uni-Kapel­le ein­la­den und dort mit euch Eucha­ris­tie fei­ern können.

Die »Atem­pau­se« soll die Gele­gen­heit geben zu einer bewuss­ten Unter­bre­chung des All­tags und der täg­li­chen Rou­ti­ne des Stu­di­en­be­triebs. Es braucht eine Atem­pau­se, damit wir wie­der neu Luft holen, Kraft schöp­fen und krea­tiv wer­den kön­nen. Wir neh­men uns eine gute hal­be Stun­de Zeit, um still zu wer­den, einen kur­zen Impuls zu hören und in der Eucha­ris­tie­fei­er eine Stär­kung zu emp­fan­gen. Im Anschluss dar­an kön­nen wir zurück zu unse­ren Tages­ge­schäf­ten gehen oder auch vor­her noch mit­ein­an­der in die Men­sa.

Aus­ge­rech­net
die Atem­pau­se
ist dazu da,
tief Luft zu holen.

Ger­hard Uhlenbruck

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner